Neuerlass Abfallgebühren

Antrag 31, Gemeinderat am 24.8.2023

Mit der Eröffnung des neuen Recyclinghofes wurde die Berechnung auch von Sperrmüll, Altholz und Baurestmassen auf Verwiegung umgestellt und ab dem ersten Kilo verrechnet.

Bisher gab es für GemeindebürgerInnen dazu Freimengen, die wir gerne zumindest in einem gewissen Ausmaß erhalten möchten. Wir haben mit unserem Abänderungsantrag einen umsetzbaren Vorschlag vorgelegt. Interessant erschien uns der Grund der prompt folgenden Ablehnung, nämlich dass die bisherige Freimenge in der Grundgebühr einkalkuliert sei. Unserer Argumentation, dass dann die Grundgebühr sinken müsste, konnte leider die Mehrheit nicht folgen. So zahlen wir dann im neuen Recyclinghof doppelt – über die Grundgebühr und pro Kilogramm.

Abänderungsanträge werden zur Tagesordnung gestellt und sofort behandelt. Der Antrag wurde im Gemeinderat am 24.8.2023 mit 5:14 Stimmen abgelehnt.

Schreibe einen Kommentar

Beitrag online erstellt von:
Julia Zingerle

Julia Zingerle

Zuständigkeit: Website und Social Media