Gemeindevorstand Mag. Barbara Wildauer

geb. 1965, Selbstständige Mediengestalterin
Mitglied im Gemeindevorstand
Mitglied im Ausschuss für Ortsbelebung und wirtschaftliche Entwicklung
Mitglied im Überprüfungsausschuss

Jenbach kann viel mehr als wir in den letzten Jahren gesehen haben und ich weiß, dass sich viele Bürger wünschen, dass in Jenbach endlich wieder viel mehr passiert.

Ich setze mich dafür ein, dass die Ideen sprudeln und Umsetzungen folgen können. Der Gemeinderat ist dabei ein wichtiges Entscheidungsgremium, deshalb bewerbe ich mich mit einer neuen unabhängigen Liste mit engagierten Jenbachern und auch als Bürgermeister Kandidatin. Lassen wir es in den nächsten Jahren richtig krachen!

Der Kasbach als verbindende Mitte

In den nächsten Jahren stehen viele sehr wichtige Entscheidungen zur Gestaltung des zukünftigen Ortsbildes an. Der Kasbach wird weiter hochwassersicher gemacht – eine Chance, verbindende Wege und Zugänge zum Bach zu schaffen. Die Kraftwerke zu erhalten, da und dort auch sichtbar zu machen und Gebäude und Ensembles zu integrieren, die für unseren Ort charakteristisch sind, wird mit breiter Bürgerbeteiligung gelingen.

Jenbach wächst und gedeiht

Sehr schnell wachsende oder ganz neue Ortsteile, eine offene Gemeinschaft, Angebote im Ort und tägliche Mobilität erfordern klare Zielsetzungen, wohin und wie sich Jenbach weiter entwickeln soll. Für eine geordnete Entwicklung und Planbarkeit für alle, die in Jenbach etwas machen wollen, eignet sich ein Masterplan, der neben der Raumordnung auch andere Faktoren aufnimmt. Probleme erkennen, Lösungen erarbeiten und zügige Umsetzung ermöglichen ist dabei unser Motto.

Der Gemeinderat als entscheidendes Gremium

In der Gemeinderatssitzung finden wenige Grundsatzdiskussionen statt. In den Ausschüssen und im Gemeindevorstand werden die Themen von den Vorsitzenden eingebracht, bearbeitet, diskutiert und Lösungen vorgeschlagen. Information auch aus den Ausschüssen soll in Zukunft in öffentliche Diskussionen einfließen. Live-Übertragung der Gemeinderatssitzung im Internet soll allen ermöglichen, sich ein Bild vom „Gemeindeparlament“ und aktuellen Themen zu machen.

So bin ich am besten erreichbar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrag online erstellt von:
Barbara Wildauer

Barbara Wildauer